Forderungsmanagement

Aktenstapel

Die SGV - Süddeutscher Gläubigerschutz GmbH - ist ein Traditionsunternehmen mit den Schwerpunkten Inkasso, Mahnwesen, Ermittlungen und Factoring. Die Wurzeln des SGV reichen bis ins Jahr 1880 zurück (Gründung des Cannstatter Schutzvereins ). Die Mandantentätigkeit beginnt mit kostenlosen Erstberatungen um alle rechtlichen Belange in der jeweiligen Mandantensituation. Selbst für Experten ist es nicht immer leicht bei der stetig zunehmenden „Verrechtlichung“ den Überblick zu behalten. Wir setzen bereits weit im Vorfeld eines möglichen Vertragsverhältnisses oder einer streitigen Auseinandersetzung mit unserer Beratung an. Dann wird das weitere Vorgehen abgestimmt, um die für den Mandanten effektivste Lösung zu finden.

Lösungen für das Forderungsmanagement

Gerade im Vorfeld einer möglichen Titulierung von ausstehenden Forderungen ergibt sich oftmals Beratungsbedarf, da die Fälle sich als sehr komplex darstellen können. Hier berät Sie der SGV u.a. zur Mahnorganisation und unterstützt sie bereits durch die Übernahme Ihrer Mahnläufe und selbstverständlich in der weiteren vorgehensweise, wie Inkasso, Mahnungen, gerichtlichen Mahnverfahren, Zwangsvollstreckung.

Inkassounternehmen sind auch nach höchstrichterlicher Rechtssprechung genau dazu berechtigt (unter anderem Aktenzeichen 1 BvR 423/99).

Die SGV legt ihren Schwerpunkt auf die Tätigkeit außerhalb der gerichtlichen Auseinandersetzung, weil das der kostengünstigere und für Gläubiger und Schuldner schonendere Weg ist. Durch persönliche Ansprache des Schuldners lassen sich in fast allen Fällen neue Zahlungsvereinbarungen treffen, die den Vorgang auf zufriedenstellende Weise abschließen. Der gerichtliche Weg ist das letzte Mittel.

Auch die Schritte eines optimalen Mahnverfahrens lernt der Gläubiger in einer kostenlosen Erstberatung kennen.

Die Bearbeitung der Mahnverfahren bei der SGV findet in verschiedenen Stufen statt, es werden z.B. auch Ermittlungen der konkreten Verhältnisse des Schuldners eingeleitet, die juristischen und geschäftlichen Verhältnisse werden überprüft und parallel erfolgt eine persönliche Ansprache des Schuldners, die in aller Regel sehr wirkungsvoll ist.

Notwendigkeit von Beratungsdienstleistungen

Auf den ersten Blick stellt sich eine Schuld als sehr einfach dar, wenn man tiefer in die Materie eindringt, wird es recht kompliziert. Werden bei der Mahnung und auch der Beitreibung von offenen Forderungen nicht die richtigen Schritte gegangen, kann der Fall für den Gläubiger letztlich doch aussichtslos bleiben. Daher ist die Beratung durch Fachleute unerlässlich.

Auch das interne Mahnwesen eines Unternehmens profitiert von der Beratungsleistung der SGV, die weit vor einem möglichen Vertragsverhältnis einsetzt. Hierbei geht es beispielsweise um den Zeitpunkt, den Rhythmus und die Form von Mahnungen. Bei allen möglichen juristischen Auseinandersetzungen stehen wirtschaftliche Risiken im Raum, diese analysiert die SGV für ihre Mandanten und zeigt die optimalen Lösungen auf. Für einen umfassenden, kompetenten Service stehen Volljuristen und Fachleute verschiedener Spezialisierungen bereit.