Aus der Rechtsprechung.....

zur E-Mail-Werbung gegenüber Gewerbetreibenden:
Hier hat das OLG Bamberg in einer Entscheidung vom 27.09.06 – 3 U 363/05 – festgestellt, dass auch gegenüber einem Gewerbetreibenden die Werbung durch elektronische Post (E-Mails) unlauter ist, wenn nicht (wenigstens) konkrete Anhaltspunkte die Annahme einer mutmaßlichen Einwilligung des Empfängers rechtfertigen. Allein aus der gewerblichen Tätigkeit kann eine solche mutmaßliche Einwilligung nicht abgeleitet werden. (Newsletter Februar 2007)