Aus der Rechtssprechung.....

.....Schuldner muss keine erneute Vermögensauskunft abgeben

Ein Schuldner, der bereits ein notariell beglaubigtes Vermögensverzeichnis abgegeben hat, ist nicht verpflichtet, zugunsten dieses Gläubigers die Abgabe der Vermögensauskunft zu leisten und damit ein neues Vermögensverzeichnis auszufüllen. Ein Gläubiger handelt dann treuwidrig, wenn er dies verlangt (LG Hamburg 16.11.13, 325 T 76/13).