Bonitätsindex, Scoring, Rating und Co

Rating- und Scorewertverfahren dienen der Bewertung von Unternehmen und Personen. Sie bieten Orientierungspunkte, ob sich ein wirtschaftliches Engagement lohnt. Von beiden (Rating und Scoring) gibt es bislang keine allgemeingültige Definition. Die auf dem Markt befindlichen Angebote differieren sehr stark!! Z.B. das "Kreditscoring" vergleicht überwiegend Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse des Betroffenen mit anderen Datensammlungen . Die Besonderheit dieser Bewertung besteht darin, dass sie nicht auf persönlichen sondern auf statistischen Erfahrungen vergleichbarer Gruppen beruhen. D. h. aufgrund statistischer Werte von Vergleichsgruppen wird eine Aussage über eine konkrete Person in einer konkreten Situation und mit konkreten Eigenschaften getroffen. Anders beim so genannten "Negativscoring". Beim Negativscorewert wie er z.B. auch beim SGV-AUSKUNFTSSERVICE genutzt wird, erfolgt ausschließlich bei Vorliegen von Negativmerkmalen zur angefragten Person eine weitere Klassifizierung und wird als Scorewert bzw. Bonitätsindex ausgegeben. Das soziale Umfeld, die Schichtzugehörigkeit und ähnliche Vergleichsdaten spielen hier keine Rolle. Zur Bewertung des zukünftigen Zahlungsverhaltens einer Person werden u. a. Werte über die Anzahl und Art der Negativmerkmale, Forderungshöhe und Historie der vorliegenden Merkmale und aber auch die Umzugshäufigkeit einbezogen. Mittels mathematisch-statistischer Berechnungen erfolgt daraus eine Einschätzung des Ausfallrisikos bzw. der Zahlungswahrscheinlichkeit, der Bonitätsindex. Unsere Lösungen im Bereich Bonitätsauskünfte: SGV - AUSKUNFTSSERVICE 24 Std. Onlineauskünfte innerhalb von Sekunden. Mit Hilfe einer Bonitätsprüfung von Personen/Einzelgewerbetreibenden wird ein potenzieller Kunde zu seinem Zahlungsverhalten auf Kreditwürdigkeit hin überprüft. Ziel ist es, frühzeitig risikobehaftete Geschäftsbeziehungen zu erkennen und zu vermeiden bzw. entsprechend zu agieren. SGV - Wirtschaftsauskünfte weltweit Mit der Wirtschaftsauskunft erhalten Sie eine Übersicht über die Struktur des angefragten Unternehmens, Tochter- oder Muttergesellschaften, über die aktuelle Bonität, Bilanzdaten und die bekannten Bankverbindungen. Die Inhaber- und Geschäftsführerverhältnisse geben Aufschluss über die Entscheidungsträger. (Newsletter März 2009)