Bonitätsprüfung von Privatpersonen

Schöpfen Sie alle Möglichkeiten aus um Ihr Zahlungsausfallrisiko zu minimieren.

Ein Schuldner kann bei den harten Negativmerkmalen (Einträge im Schuldnerregister der Amtsgerichte) eine "weiße Weste" haben und trotzdem kann es eine Reihe von negativen Zahlungserfahrungen, so genannten weichen Merkmalen geben. Die Informationen eines solchen Schuldnerlebenslaufs kann Sie bei Ihrer Entscheidung über Zahlungsbedingungen und Kreditwürdigkeit hilfreich unterstützen...

Mit der "SGV - Standard Bonitätsauskunft" erhalten Sie Informationen, ob zu der angefragten Person harte Negativmerkmale wie z. B. Abgabe der eidesstattlichen Versicherung, Eröffnung des Insolvenzverfahren oder Haftbefehl zur Erzwingung der eidesstattlichen Versicherung im Schuldnerregister eingetragen sind.

Ihr Mehrwert durch „SGV – Erweiterte Bonitätsauskunft". Sie liefert Ihnen zusätzlich weiche Negativmerkmale. Unter solchen weichen Negativmerkmalen versteht man z. B. das Inkassomahnverfahren aber auch den Mahnbescheidsantrag oder den Vollstreckungsbescheidsantrag.