Konsequenz in der Auftragsübergabe

Wir müssen immer wieder feststellen, dass die eigentlich anstehende und dem Schuldner auch bereits angedrohte Übergabe des Falles an uns nur zögerlich erfolgt. Vielfach wird der säumige Kunde nochmals gemahnt oder die Abgabe aus anderen Gründen vertagt. Abgesehen vom zusätzlichen Arbeitsaufwand bei Ihnen, fördert dies nicht die Glaubwürdigkeit gegenüber dem Kunden – unter Umständen kann dadurch auch die Durchsetzung Ihrer Ansprüche gefährdet werden. Sind Sie sich unsicher, stehen wir Ihnen auch gerne für eine Rücksprache jederzeit zur Verfügung. Zögern Sie nicht!! (Newsletter Juli 2009)