Staatliche Aufwendungen für Prozesskostenhilfe

Die jährlichen Aufwendungen des deutschen Fiskus für Prozesskosten- und Beratungshilfe sind im Vergleich zu anderen Industrienationen sehr niedrig. Die Bundesländer - im geringen Umfang auch der Bund - haben zuletzt 500 Millionen EUR jährlich investiert. Spitzenreiter ist Großbritannien mit jährlich zwei Milliarden Pfund! Ausgabefreudiger als die BRD sind USA, Kanada, Irland und Finnland. Interessant hierbei ist, dass der Bundesbürger aus eigenem Antrieb jährlich 37 EUR in eine Rechtsschutzversicherung investiert - ein Spitzenwert im internationalen Vergleich! (Newsletter Mai 2008)